FC Winznau VS. FC Juventus Dulliken 3:2 (2:0)

11.05.2015

Die sagenhafte Siegesserie von sechs wichtigen Spielen hintereinander ist leider gegen den FC Winznau gerissen. Ohne die Verletzten Verteidiger Vogel, Sucur und Clemente, sowie die ebenfalls verletzen Stürmer Raso(langzeitverletzt) und Masdea wusste man schon vor dem Spiel, dass diese Begegnung kein Zuckerschlecken wird. Als aktueller Tabellenführer ging man trotzdem optimistisch in diese Partie, jedoch sollte es kein gelungener Abend werden.

Schon wenige Minuten, nachdem der Schiri das Spiel anpfiff, mussten die Juvespieler erkennen, wie hart und voller Leidenschaft die Heimmannschaft zu Werke ging. Während Juventus Dulliken versuchte über einen gepflegten Spielaufbau zum Erfolg zu gelangen, drosch Winznau den Ball meistens nach vorne, sobald sie ihn erobert hatten. Mit dieser Taktik hatten die Dulliker ziemlich mühe, gewann der FC Winznau nämlich die meisten Kopfballduelle und spielte daraufhin gleich ihre schnelle Stürmer an. Nicht einmal 10 Minuten waren gespielt, als Winznau in Führung ging. Das Heimteam trat einen Eckball, welcher den Weg direkt ins Tor fand. Über den Verteidiger, der am ersten Pfosten stand hinweg direkt ins Tor gedreht. In der Folge gab es keine klaren Torchancen mehr, beide Marnnschaften standen Defensiv solide. Juventus Dulliken schien die erste Halbzeit zu verschlafen, man konnte sich keine nennenswerte Torchance erkämpfen. In der 38. Minute erzielte Winznau das 2:0 per Kopf. Bei diesem Resultat blieb es auch bis zum Pausenpfiff.

Trainer Angileri veränderte für die zweite Halbzeit die Formation und liess nun ein 4-4-2 spielen, in der Hoffnung mit zwei Stürmer mehr druck erzeugen zu können. Und tatsächlich – diese Veränderung zeigte Wirkung. Juventus Dulliken erhöhte spürbar den Druck und konnte sich praktisch Chancen am Fliessband erarbeiten. 15 Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Ciccone per Freistoss den Anschlusstreffer. Winznau igelte sich zunehmends hinten ein und versuchte nicht noch ein Tor zu kassieren, während die beiden Stürmer auf konter lauerten. In der 72. Minute erzielte Donatiello G. das 2:2. Ciccone setzte sich auf der linken Seite gegen mehrere Gegenspieler durch und spielte auf Höhe des Tores quer auf die andere Seite, wo Donatiello G. mitgelaufen war und den Ball ins Tor beförderte. Juve war wie aufgeweckt und konnte sich massenhaft Chancen erspielen. Das einzige Problem dabei,wie schon oft in dieser Saison – die Chancenverwertung. Der eigentlich auf der Torhüterposition spielende Sucur S, Özdemir S, Donatiello G, sowie Sadikaj und Ciccone vergaben alle klare Möglichkeiten kläglich. Wie das altbewährte Sprichwort „Wer die Tore nicht macht, der bekommt sie“, war es auch dieses Mal der Fall. Sozusagen mit dem Schlusspfiff ergab sich für den FC Winznau eine Konterchance, bei welcher sich der Stürmer im Strafraum clever bei einer minimalen Berührung fallen liess und so einen Strafstoss herausholte. In der 94. Minute verwandelte Winznau diesen souverän, so dass diese Partie mit 3:2 verloren ging.

Ein bitteres Resultat, wenn man bedenkt, wie viele Torchancen man vergab und vor allem, wie der letzte Treffer fiel. Zumindest ein unentschieden wäre verdient gewesen. Nichtsdestotrotz hat die Mannschaft nach dem zwei Tore Rückstand Moral und einen riesigen Willen gezeigt und mit etwas Glück oder mehr Kaltschnäuzigkeit wäre auch mehr drin gewesen. Nun muss man diesen Match abhaken und in die Zukunft schauen. Nächste Woche wartet schon das Derby gegen Fortuna Olten.

8′   1:0 Florian Binder
38′ 2:0 Sergio Schifflere
59′ 2:1 Pasquale Ciccone
72′ 2:2 Giuliano Donatiello

Winznau - Juve Dulliken

Ersatzspieler
12
De Sua Riccardo
3
Donatiello Francesco
6
Özdemir Nurettin
11
Steinmann Andreas
21
Özdemir Serdar
5
Sucur Stevan
Trainer
Angileri Giuseppe
Abwesend
Campisi Francesco (Nicht im Aufgebot)
Tunc Ünal (Nicht im Aufgebot)
Curic Josip (Nicht im Aufgebot)
Vogel Marco (Verletzt)
Clemente Giovanni (Verletzt)
Sucur Bojan (Privat)
Gmati Mounir (Nicht im Aufgebot)
Tumbarello Raffaele (Nicht im Aufgebot)
Salvatore Fabio (Nicht im Aufgebot)
Raso Stefano (Verletzt)
Masdea Alessandro (Verletzt)

Kommentar verfassen