Türkischer FC Olten VS. FC Juventus Dulliken 0:2 (0:1)

Mit einer starken Bilanz von drei Siegen aus den letzten drei Spielen, wollte man auch im Revierderby gegen den FC Türk Olten diese Siegesserie fortsetzen.  Ein an und für sich sehr unterhaltsames Spiel wurde leider durch nichts mit Fussball zu tun habende Aktivitäten überschattet.

26.10.2014

Dass auch dieses Duell mehr als ein normales Match war zeigte sich schnell, denn wie auch Oltenese, Fortuna Olten, Trimbach und Däniken-Gretzenbach zählt dieses Spiel zu einem Derby. Die Motivation stieg und der Siegeswille spitzte sich bei beiden Mannschaften zu.  Bei Juve war dies durch mehr Spielerische Klasse und Engagement ersichtlich, beim FC Türk Olten wiederum durch mehr Einsatz und Härte. Diese Mentalität und Spielweise ging den Juve Spielern wortwörtlich durch die Knochen. Energisch und voller Tatendrang ging das Heimteam in die Zweikämpfe – allein vier gelbe Karten in der ersten Halbzeit sprachen für sich, dadurch war ein gepflegter Spielaufbau eher Mangelware. Obwohl Juventus Dulliken ein leichtes Chancenplus besass, konnte sie keine davon  zu einem Tor verwerten – bis zwei Minuten vor dem Pausentee. Curic fasste sich ans Herz und bezwang den Gäste Torwart mit einem unglaublichen Distanzschuss aus ca. 25 – 30 Metern. Dank ihm ging man mit einer ein Tore Führung  in die Kabine.

Hälfte zwei begann ähnlich wie die erste. Kein Team gönnte dem anderen etwas. Im Laufe der zweiten Halbzeit, zeigte sich immer mehr ab, dass Juventus das Spiel in die Hand nahm und es mehr und mehr kontrollierte. Das 2:0 durch Ciccone in der 75. Minute war nur noch die logische Konsequenz. Nach diesem Tor waren die Gemüter bei den Oltnern ziemlich erhitzt. Als dann etwa fünf Minuten später Juventus Mittelfeldspieler Iandorio gefoult wurde und sein Gegenspieler den roten Karton sah,  sahen viele Türk Olten Spieler ebenfalls rot und akzeptierten diese Entscheidung nicht. Nach mehreren Rudelbildungen und einer weiteren roten Karte wegen Tätlichkeit wurde das Spiel schliesslich fortgesetzt. Da in diesen wenigen Minuten nichts mehr passierte wurde das Spiel mit dem Schlussresultat 2:0 für Juventus abgepfiffen.

Ein gutes und niveauvolles Spiel wurde leider durch diese düsteren Szenen kurz vor Spielende überschattet. Von einer solchen Partie sollte das Ende vergessen und nur das wichtigste mitnehmen – in unserem Fall, drei Punkte und den Lauf von vier Siegen in Serie. Nächste Woche geht es im letzten Vorrundenspiel nach Egerkingen, wo man diesen perfekten Lauf mit einem Sieg abrunden möchte.

43′  1:0 Josip Curic
75′  2:0 Pasquale Ciccone

FC Türk Olten

Ersatzspieler
1
Bolliger Martin
6
Özdemir Nurettin
7
Steinmann Andreas
17
Indelicato Nico
9
Özdemir Serdar
11
Torchia Giacinto
19
Campisi Francesco
Trainer
Angileri Giuseppe
Abwesend
Sucur Bojan (Verletzt)
Angileri Gianluca (Gesperrt)
Ciancio Luigi (Nicht im Aufgebot)
Özcan Kadir (Nicht im Aufgebot)
Faralli Domenico (Nicht im Aufgebot)
Rubinetti Mario (Nicht im Aufgebot)
De Sua Riccardo (Krank)
Gmati Mounir (Beruf)
Losa Claudio (Beruf)
Salvatore Fabio (Beruf)
Tunc Ünal (Ferien)
Raso Stefano (Verletzt)
Lötscher Matavi (Verletzt)

Kommentar verfassen